Praxis in Achim Team_7_Head_120 Arzt_3_Head_120
  • Übersicht

     

    Unsere Leistungen für Sie

    Das UROLOGISCHE ZENTRUM ACHIM bietet den Patienten das gesamte Spektrum des Fachgebietes Urologie einschließlich seiner Subspezialitäten wie der Kinderurologie, der Neuro-Urologie, der Andrologie und der Onkologie, wie die Zusatzbezeichnungen des Ärzteteams ausweisen.

    Die Subspezialitäten unseres Faches:
     

    Kinderurologie
    Die Kinderurologie befasst sich mit Erkrankungen unseres Fachgebietes im Kindesalter. Hierzu zählen Erkrankungen des gesamten Harntraktes des Kindes, wie z. B. angeborene Fehlbildungen im Bereich der Nieren, der Harnleiter, der Harnblase, der Harnröhre (unvollständige Bildung oder Verengung), der Rückfluss des Harns von der Blase in die Niere, spezielle Tumore der Niere oder funktionelle Probleme wie Einnässen bzw. unwillkürlicher Harnverlust sowie der männlichen Geschlechtsorgane. Hier wären u. a. der Hodenhochstand,
     die Vorhautenge, die Verdrehung des Hodens bzw. kleiner Hodenzysten und schließlich die Größenzunahme des Hodensackinhaltes während eines kurzen Zeitraumes durch Wasseransammlungen bzw. auch durch Hodentumore zu nennen.
     

    Neuro-Urologie
    Hier ermöglichen modernste elektronische Verfahren wie z. B. die Harnflussmessung pro Zeit in Kombination mit einer Ultraschall- Uuntersuchung des zurückgebliebenen Harns zielführende Hinweise auf die Diagnose. Weiterführend ist die gleichzeitige Registrierung von Blasen- und Druck innerhalb des Bauches bei kontinuierlicher Blasenfüllung. Dieses ebenfalls Hochtechnologieverfahren, die sogenannte Urodynamik ermöglicht die präzise Zuordnung einer bestehenden Blasenentleerungsstörung und damit genau die für die jeweilige Störung richtige Behandlung.
     

    Harnsteine
    Wenn es im konzentrierten Urin nicht mehr zur Lösung von Mineralsalzen kommt, können diese sich aneinander lagern, zunächst kleine Kristalle und später dann Harnsteine bilden. Dies kann auch durch einen hinreichend großen Säuregehalt geschehen. Während man Steine aus z. B. Kalziumsalzen per Röntgenbild nachweisen kann, gelingt dies bei Steinen aus Harnsäure nur durch Ultraschall. Als Behandlung einer Kolik (kompletter oder teilweiser Verschluss der Harnwege durch einen Stein) helfen in 80 % schmerzlindernde und krampflösende Medikamente. Falls dies nicht erfolgreich ist, müssen die Harnsteine von außerhalb des Körpers (ESWL) so zertrümmert werden, dass sie in kleine Bruchstücke zerspringen. Beides wird von unserer Einrichtung angeboten und schmerzfrei im unten genannten ambulanten OP-Zentrum durchgeführt.
     

    Behandlung
    In der Behandlung werden sämtliche konservativen Therapien, ausgerichtet nach den nationalen und europäischen Leitlinien, angeboten. Ambulant durchführbare Operationen wie auch die schmerzfreie Harnsteinzertrümmerung mittels eines Lithotriptors führen wir im Ambulanten OP-Zentrum Bremen in der Universitätsallee 3 durch.

     

  • Qualifikation
  • Diagnostik
  • Besondere Leistungen
  • Nicht operative Therapie
  • Ambulante Operationen
  • IGeL

Urologisches Zentrum Achim
M.D. (Univ. Damaskus) F. Schukfeh  und Abou-Bakr

28832 Achim, Meislahnstrasse 4
Tel.: 04202 / 8 11 88     Fax: 04202 / 88 19 59     E-Mail:Kontakt_Praxis_Masterrahmen

Impressum

Datenschutz

Kontakt